20.10.2010 16:44 Uhr

Olympischer Geist zu Gast in Neukölln

Olympischer Geist zu Gast in Neukölln

Letzte Woche wurde das erste olympische Gold für Neuköllner Kiez-Kinder verliehen.

Ein kleiner Bericht von Ingo nosul adamskI und Christian Herenz

Im Vorfeld wurde mithilfe von Kindern und ehrenamtlichen Mitarbeitern der Spielplatz Dellbrückstrasse / Ecke Brendastrasse in eine Arena umgestaltet. Eine kleine Kerzenflamme stand symbolisch für das olympische Feuer. Doch der chaotische Anfangsverlauf und die gelangweilte Haltung der Kinder ließen zunächst erwarten, dass alles nicht so ablaufen wird, wie sich die Veranstalter vom “Kindertreff Dellbrück” sich das erwünschten.

Lining Up Or What?

Als dann aber aus einer Lidl-Plastiktüte mehrere glitzernde Medaillen hervorkamen, war plötzlich die Begeisterung der Kinder geweckt. Das Rumgeschupse und Rumgepöbele untereinander wurde eingestellt und man stellte sich brav für die offizielle Akkreditierung an. Es lag ein Zauber in der Luft, das Eis war gebrochen und der olympische Geist erwacht. Plötzlich hörte auch der leichte Nieselregen auf. Die Organisatoren waren sich sowieso immer sicher, dass sobald die Kids in Fahrt kommen sie nicht mehr zu bremsen sind. Von nun an wurden Seilspringen, Sack- bzw. Mülltütenhüpfen, Dosenwerfen, Slalomlaufen, Torwandschießen, Kartoffellauf und Ringwerfen von den frechen und mutigen Neuköllner „Kiez-Kids“ mit vollem Einsatz in Angriff genommen.

Spielplatzolympiade - Atmosphäre

Am Ende stellte die Ehrung der Olympiasieger den krönenden Abschluss dar. In 3 Altersklassen gab es Gold, Silber und Bronze. Doch eigentlich gab es nur Sieger an diesem Tag, denn alle teilnehmenden Kinder erhielten eine offizielle Urkunde sowie ein kleines Naschpaket.

Gruppenfoto - Spielplatzolympiade

Eine 1. gesamte Berliner Kinderolympiade könnte in Zukunft eine Chance haben. Denn die diversen Spiel und Sportfeste, die seit Jahren vereinzelt unter den olympischen Ringen laufen, setzen sichtbare Signale. Der Verbund unter einem Dach müsste aber noch entwickelt werden. Den Berliner Kindern würde ein solches Fest sicherlich Spaß machen.